Ahimsa. Wie wir freundlich zu uns selbst werden.

Ahimsa: Wie wir freundlich zu uns selbst werden. | Embody Yoga Blog

Zwei Gründe, warum ich Yoga übe: Weil ich es wirklich, wirklich brauche.

Und weil es wirklich, wirklich wirkt, wenn's mal wieder heftig wird.

 

Wenn wir leiden, gesellt sich zum primären Schmerz noch ein zweiter: der Glaube daran, dass wir es verdient hätten. Dieser sekundäre Schmerz mag verborgen sein, er wirkt dennoch. Angefacht wird er von der "Stimme", dem gehässigen Kommentator im Hinterkopf.

 

Anfangs dachte ich, dass es mir mithilfe des Yoga gelingen sollte, die gehässige Stimme in meinem Hinterkopf ein für alle Mal auszuschalten. Irgendwann habe ich dann festgestellt, dass diese Stimme mich zu einem sanfteren Umgang mit mir zurückführen kann.




अहिंसा

ahiṃsā

A-himsa. Gewalt-Freiheit. Die Abwesenheit von Gewalt.

 

Was ich an der Wortwahl liebe, ist die paradoxe Gegenwart der Gewalt. Das Wort selbst zeigt mir, dass wir unsere düsteren, blutrünstigen Anwandlungen nicht endgültig ausmerzen müssen. Was wir aber üben können, ist das Erkennen der vielen Gesichter, die Gewalttätigkeit annehmen kann. Wir untersuchen, was sie so verlockend macht. Und wir üben, den hilfreicheren Weg einzuschlagen.

 

Aber wozu die Gewaltlosigkeit wählen? Weil sich die Stimme der Gewalt irgendwann selbst als Lügnerin enttarnt. Sie verspricht es zwar lauthals, aber sie hat noch niemanden attraktiver oder erfolgreicher gemacht. Zeit also, ihr die Treue zu kündigen.

 

Ahimsa auf der Matte

Es ist bemerkenswert einfach.

Jede Haltung verkörpert entweder die "gehässige Stimme" oder die "Wahrheit":

  • Die Kommentare der "Stimme" verhärten oder schwächen den Körper. Die Yogapraxis ist getrieben von Vergleich und Unzufriedenheit. Der Atem spielt eine geringe Rolle. Wir fühlen uns danach ebenso entfremdet wie davor.
    Die "Stimme" wirft uns vor, noch immer nicht heilig zu sein und schlägt uns vor, uns selbst zu misshandeln, bis wir es vielleicht werden.

  • Die Kommentare der "Wahrheit" gestatten dem Körper seinen natürlichen Rhythmus. Sie verleihen ihm Kraft und Intelligenz. Die Yogapraxis ist getragen von Freude und Fokus. Der Atem gibt den Ton an. Wir fühlen uns danach verbundener als zuvor.
    Die "Wahrheit" erinnert uns daran, dass wir jetzt und hier ein atmendes Heiligtum sind und lädt uns ein, an unserer Existenz Freude zu haben.

Ahimsa zu üben bedeutet, die Impulse der Gewalt wahrzunehmen und nach der Alternative Ausschau zu halten. Es geht nicht darum, heilig zu werden, sondern uns als heilig zu behandeln. Es geht darum, jede Asana so auszuführen, wie es die Stimme der Wahrheit gerade vorschlägt. Diese Erfahrung nehmen wir in uns hinein und speichern sie ab.


Dort, wo wir zuvor nur Unzulänglichkeit sehen konnten, entdecken wir unsere Gestaltungskraft wieder. Wir erobern, kurz gesagt, unser Herz zurück.


Yoga & Meditation mit Susanna

Belebendes Meridian Yoga, präziser Vinyasa Flow, erholsames Yin Yoga

Yoga & Tarot-Coaching

Gruppen

Einzelunterricht

Workshops & Wochenenden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kalender

 

Workshops & Retreats

 

Do, 31. August 2017 | Graz

Yoga Sommer Session N°2: Yoga, Tarot und Meditation - super süß & super schön, wie der Sommer!

 

Fr. 22. - So.24.9.2017 | Ennstal

Altweibersommer: Yoga & Coaching Wochenende für Frauen.

 

Alle Veranstaltungen

 

Co-Kreationen

Altweibersommer: Yoga & Coaching Retreat für Frauen. Mit Manuela Grundner und Susanna Kubarth. Mehr zum Altweibersommer.

 

Die 3 Tabus: Workshop zu den Tabus "Geld, Sexualität & Essen". Mit Manuel Harand & Susanna Kubarth. Mehr zu den 3 Tabus.

 

Denkfabrik: Think-Tank für Selbstständige. Mit Barbara Dohr & Susanna Kubarth, in Graz. Mehr zur Denkfabrik.

 

Lesen & Lernen

Tarot-Readings zum Lesen:

Mach's dir zuhause gemütlich mit deinem meditativen Tarot-Reading! Readings ansehen.

 

Mit Haut und Haar: Zur eigenen Kraft finden mit Yoga & TCM. Arbeitsbuch kaufen.


Arbeitsbuch: Meditatives Tarot

Die Symbole der Tarot-Karten mit eigener Lebenserfahrung deuten. Arbeitsbuch kaufen.

 

Inner Circle

Ein Blick hinter die Kulissen:

Modernes Tarot & kreatives Yoga. 1x monatlich per E-Mail.