· 

Ja oder Nein? ~ Entscheidungen treffen mit dem Tarot

Entscheidungen treffen mit dem Tarot.
Den nächsten Schritt erkennen: Tarot als Entscheidungs-Hilfe.

Was macht manche Entscheidungen so besonders knifflig? Viele Faktoren kommen zusammen:

  • Ich weiß nicht, was ich wirklich will.
  • Ich befürchte, jemanden zu kränken oder zu verlieren.
  • Ich habe keine Garantie, dass es gut ausgeht.
  • Ich hätte gerne A und B und sitze zwischen den Stühlen.

 Ich habe bemerkt, dass ich eine gute Lösung immer dann finde, wenn ich nicht nur alle Aspekte meiner Optionen beleuchtet habe, sondern auch sehr ehrlich mit mir war. Meistens zeigt sich dann recht schnell ein Weg, der ganz elegant das Beste aller Möglichkeiten verbindet!

 

Für diese Legung benötigst du ein Kartendeck deiner Wahl - es muss kein Tarotdeck sein - und etwa 30 Minuten Zeit.


Die Legung

Als Beispiel habe ich eine Legung für eine Klientin ausgesucht, die vor einer beruflichen Entscheidung stand. Sie wollte herausfinden, ob es klüger war, ein Projekt weiterzuführen oder abzugeben.

Karte 1: Hier stehe ich

Wo stehst du im Entscheidungs-Prozess gerade? Verschaffst du dir noch einen Überblick? Oder ist die Zeit der Entscheidung gekommen?

 

Eine sehr liebe Freundin meinte einmal zu mir: "Mich nicht zu entscheiden, ist manchmal auch eine gute Entscheidung." Wenn du noch nicht genau weißt, wie sich die Puzzleteile zusammenfügen könnten, ist es z.B. auch in Ordnung, sie einfach noch eine Weile liegen zu lassen. Die erste Karte wird dir zeigen, wo du dich am Weg der Entscheidungsfindung gerade befindest.

 

Beispiel: Die Liebenden, umgekehrt

Diese Karte ist ein Hinweis, dass sie noch nicht mit ganzem Herzen bei der Sache ist. Die Entscheidung hat sie bis jetzt eher intellektuell betrachtet, aber noch nicht wirklich an sich herangelassen.

Karte 2: Was meine Entscheidung behindert/unterstützt

Steht dir etwas im Wege, deine Entscheidung zu fällen? Welche Ängste oder Zweifel behindern dich? Was würde ich unterstützen?

 

Beispiel: 3 der Münzen

Um zu einer guten Entscheidung zu kommen, sind Gespräche und Teamwork mit Anderen hilfreich. Bis jetzt hat sie die Entscheidung als ihre alleinige Verantwortung betrachtet. Diese Karte deutet darauf hin, dass sie die Last nicht alleine tragen muss.

Entscheidungen treffen mit dem Tarot
Karten 1 & 2

Karten 3, 4, etc.: Das Potential der verschiedenen Möglichkeiten

Schlüpfe in jedes Szenario hinein, als würdest du jetzt schon darin leben. Wie wäre es zum Beispiel, in genau diesem Job tätig zu sein? Oder in dieser Wohnung zu leben? Achte auf Unterschiede in deiner Körperhaltung, deiner Laune und deinen Gedanken.

 

Am Ende dieser Visualisierung ziehst du für jede Möglichkeit eine Karte. Die Themen, Symbole und Archetypen beschreiben dir das Potential deiner Möglichkeiten.

 

Wenn mehrere Optionen verlockend sind, dann überleg dir, wie du das Beste beider Möglichkeiten kombinieren könntest.

 

Beispiel: Option A "Das Projekt weiterführen": Der Gehängte

Spiegelt ihren Eindruck, dass dieses gesamte Projekt irgendwie "in der Luft hängt". Wenn sie es so weiterführt, wie bisher, ist das Entwicklungs-Potential gleich null.

 

Option B "Das Projekt abgeben": 3 der Schwerter

Die Arbeit selbst ist ihr ein echtes Anliegen. Das Abgeben des Projektes ist mit Traurigkeit und einem echten "Stich ins Herz" verbunden.

Optionale Karte: Weitere Lösung

Wenn sich jetzt noch nicht herauskristallisiert hat, was du tun möchtest, ist es wahrscheinlich, dass es noch eine Möglichkeit gibt, die du noch nicht bedacht hast. Diese optionale Karte zeigt dir, worum es sich bei der idealen Lösung handeln könnte.

 

Beispiel: Die Welt

Die ersten zwei Karten haben ihr klar gemacht, dass es bei dieser Entscheidung eigentlich darum geht, ihrem bestehenden Projekt neuen Schwung zu verleihen, da es ihr trotz des Stillstandes sehr am Herzen liegt. Die Welt steht für Expansion, Inklusivität und dafür, den idealen Platz zu finden.

 

Das könnte sie zum Beispiel tun:

- Ihr bestehendes Projekt an einen passenderen Ort übersiedeln

- Das Projekt für eine größere Zielgruppe aufbereiten

- Ihren Themenbereich erweitern

Entscheidungen treffen mit dem Tarot
Karten 3 & 4 und optionale Karte

Entscheidungen fällen ist eine Kunst, für die du Hausverstand und Intuition brauchst. Ich hoffe sehr, dass dir diese Legung gute Dienste leistet und dir hilft, deinen Weg zu gehen! Ich freue mich über deine Gedanken dazu.

 

Alles Gute 🙏
Susanna


Tarot mit Susanna

Meditatives Tarot macht sichtbar, was dein Herz jetzt zu sagen hat und erklärt die tiefere Dynamik deiner Lebensumstände.

Geschriebene Readings: Stilvolle Readings zum Immer-Wieder-Lesen

Tarot-Coaching eins-zu-eins: Persönliche Sitzungen

Tarot lernen: Werkzeug für Selbstcoaching und Meditation

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kalender

Workshops & Retreats

 

Sa. 11.11.2017 | Graz

Tarot Workshop: Meditatives Tarot lernen, Legungen entwerfen und selbstbewusst deuten.

 

Sa. 25. - So.26.11.2017 | Wien

3 Tabus: Geld, Sex & Essen. Ein Workshop mit psychologischer Astrologie, Yoga & Tarot.

 

Alle Veranstaltungen

 

Co-Kreationen

Die 3 Tabus: Workshop zu den Tabus "Geld, Sexualität & Essen". Mit Manuel Harand & Susanna Kubarth. Mehr zu den 3 Tabus.

 

Altweibersommer: Yoga & Coaching Retreat für Frauen. Mit Manuela Grundner und Susanna Kubarth. Mehr zum Altweibersommer.

 

Denkfabrik: Think-Tank für Selbstständige. Mit Barbara Dohr & Susanna Kubarth, in Graz. Mehr zur Denkfabrik.

 

Lesen & Lernen

Tarot-Readings zum Lesen:

Mach's dir zuhause gemütlich mit deinem meditativen Tarot-Reading! Readings ansehen.

 

Mit Haut und Haar: Zur eigenen Kraft finden mit Yoga & TCM. Arbeitsbuch kaufen.


Arbeitsbuch: Meditatives Tarot

Die Symbole der Tarot-Karten mit eigener Lebenserfahrung deuten. Arbeitsbuch kaufen.

 

Inner Circle

Willkommen in der Runde!

Modernes Tarot & kreatives Yoga. 1x monatlich per E-Mail.