Praxis ~ Das Herz der Freude. Eine Meditation mit den Händen.

Mit dieser Meditation tankst du Wärme, Wohlgefühl und Zufriedenheit. Sie verknüpft Berührung, Atem und Kontemplation. Nimm dir Zeit dafür, wenn du dich erkaltet, traurig oder einsam fühlst.

 

Kehr zurück zur stillen, tiefen Freude, die als Kern deines Wesens in dir schlummert. Hinter den Wolken scheint immer die Sonne!

Freundliche Hände

Die Berührung deiner Hände spielt in dieser Meditation eine Schlüsselrolle, um die Tür zu deiner Lebensfreude aufzuschließen.

Viele Menschen sind chronisch “unterberührt”, ohne es zu bemerken. Von einer freundlichen Berührung geht eine schlichte, tiefe Heilkraft aus. Berührung spendet Wärme, Entspannung und Trost. Sie ist einfach - und gratis. Vielleicht unterschätzt unsere wissenschaftsliebende Kultur sie deshalb so sehr?

 

Im ersten Teil der Meditation kontaktierst du die Intelligenz deiner Hände. Du kannst diesen Teil immer anwenden, wenn die Hände gerade frei sind.


Das Herz der Freude - in 3 Schritten

Das Herz der Freude: Meditation mit den Händen

Wache Hände

 

Beginne in einer bequemen Sitzposition, entspanne deine Schultern und knete deine Hände. Schüttle sie - mache einfach was dir einfällt, um deine Handflächen gut zu spüren.

 

Berührung ist Kommunikation. WIE wir berühren, ist wesentlich wichtiger, als das WO.

 

Halte deine Handflächen nach vorne und stelle dir vor, dass du etwas dir Heiliges berühren möchtest. Bemerke die Empfindungen der inneren Verneigung, der Achtung und Freude, die mit dieser Berührung einhergehen. Nimm dir Zeit, die Vorstellung lebendig werden zu lassen.


Nun stelle dir vor, wie du deine Hände auf dieses Heilige legst und ihm/ihr damit deine Freude, Achtung und Zuneigung vermittelst.

 

“Ich kommuniziere Freude, Respekt und Freundlichkeit.”

 

Wenn diese Vorstellung lebendig ist, drehst du deine Hände einfach um. Lege sie langsam auf deinen Körper. Anfangs empfehle ich dir, die Hände auf den Mittelpunkt deines Brustkorbs zu bringen.

Kommuniziere dir selbst gegenüber Freude, Respekt und Freundlichkeit.

Das Herz der Freude: Meditation mit den Händen

Der Puls des Atems
Ausatem: spüre die Wärme deiner Hände in Herz und Lunge hineinstrahlen.
Einatem: spüre die Wärme deines Brustkorbs in die Hände hinausstrahlen.

Jeder deiner Atemzüge vermittelt Freundlichkeit, Achtung und Freude.

 

Lass diesen kleinen Puls nach und nach deine ganze Aufmerksamkeit erfüllen. Ich empfinde ihn wie ein leises Zwiegespräch zwischen der Intelligenz meines Körpers und der Intelligenz des Lebens selbst, repräsentiert durch meine Hände. Dieser Puls entfaltet sich langsam und still. Alles was du brauchst, ist ein wenig Hingabe, eine offene Haltung und Stille.

Das Herz der Freude: Meditation mit den Händen

Eintreten ins Herz der Freude

Warte auf einen natürlichen Impuls, die Hände abzulegen: bring sie einfach auf die Oberschenkel oder deinen Bauch. Verweile mit der Aufmerksamkeit weiterhin im Brustkorb und dem Puls der Wärme.

 

"Ich trete ein ins Herz meiner Freude."


Verweile in Stille. Warte auf die Antwort deines Körpers. Achte auf kleine, feine Empfindungen.

Die Freude des Herzens ist ein feines, warmes Lächeln - das manchmal in großartiges Gelächter ausbrechen kann.

 

"Ich trete ein ins Herz meiner Freude."


Du bist auf der Suche nach einer subtilen, fein strömenden Fröhlichkeit. Deine Suche ist eher ein Finden: lass die Empfindungen sich langsam entfalten. Lass deine Freude allmählich vom kleinen Bach zum mächtigen Strom anschwellen. Bade und erhole dich darin.


Nimm dir danach Zeit, um aufmerksam in deinen Alltag zurückzukehren. Wie geht es dir?


Die Früchte dieser Meditation

In dieser Meditation kannst du unterschiedliche Erfahrungen machen:


Dein wahres Zuhause

Vielen Menschen eröffnet sich durch diese Übung nach und nach ein Gefühl des Ankommens. Tatsächlich ist das Herz der Freude - dieser lichtvolle, gütige Kern deines Wesens - dein wahres Zuhause. Du wirst feststellen, dass du dich jederzeit an diesen Ort begeben kannst. Und dieses Zurückkehren ist kein Rückzug aus der Welt, sondern verleiht deinem ganz normalen Alltag einen wunderbaren Glanz und Tiefgang.

 

Das Herz des Kriegers

Das Herz des Kriegers erwacht, wenn wir unsere Übungszeit nicht länger als Privatvergnügen betrachten. Wir schöpfen daraus Kraft für den Weg in die Welt, hin zu anderen Menschen. Wir fühlen uns von gängigen, feigen Lösungen nicht länger zufriedengestellt und nehmen uns selbst an der Nase, um einen aktiven Beitrag zu leisten.

Zuerst widmen wir uns dem, was in uns zerrissen und gewalttätig ist. Die Schamanen Mexikos prägten die Aussage: "ICH bin mein eigener Krieg." Das Herz der Freude ist voller Balsam für diese inneren Schlachtfelder. Wir werden zu einer stillen Quelle der Versöhnung.

 

Auf diese Weise an der Kraft des Friedens festzuhalten, fordert Mut und Standhaftigkeit. Wir leben in einer Welt, die sanfte Stärke und Menschlichkeit erst dann einbezieht, wenn die Mittel der Gewalt und Angst versagt haben. Wir betreten das Herz der Freude als leidenschaftliche Krieger, um uns zu regenerieren und daran zu erinnern, was ist: Freude ist wahr, Güte ist wahr, Verständnis ist wahr. Unsere Aufgabe wird es werden, den Frieden der meditativen Erfahrung in dunkle, komplizierte oder scheinbar hoffnungslose Situationen zu bringen, statt auf Andere zu warten. Das ist der Ruf des lichten Kriegers.

 

Heilende Hände

Vielleicht gehörst du zu jenen Menschen, die besonders stark auf Berührung reagieren. Dann ist es möglich, dass diese Meditation die Heilkraft deiner Hände weckt. Du erkennst die Wirkung zuerst an einer Aufhellung deiner Perspektive. Deine Hände wirken selten so explosiv und dramatisch wie etwa ein Aspirin. Sie heben deine Stimmung, erzeugen Wärme, Wohlgefühl, Geduld, Zufriedenheit. Mit der Zeit nimmst du auch die tiefgreifende körperliche Wirkung wahr.

Diese Meditation teilen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kalender

 

Workshops & Retreats

 

Do, 31. August 2017 | Graz

Yoga Sommer Session N°2: Yoga, Tarot und Meditation - super süß & super schön, wie der Sommer!

 

Fr. 22. - So.24.9.2017 | Ennstal

Altweibersommer: Yoga & Coaching Wochenende für Frauen.

 

Alle Veranstaltungen

 

Co-Kreationen

Altweibersommer: Yoga & Coaching Retreat für Frauen. Mit Manuela Grundner und Susanna Kubarth. Mehr zum Altweibersommer.

 

Die 3 Tabus: Workshop zu den Tabus "Geld, Sexualität & Essen". Mit Manuel Harand & Susanna Kubarth. Mehr zu den 3 Tabus.

 

Denkfabrik: Think-Tank für Selbstständige. Mit Barbara Dohr & Susanna Kubarth, in Graz. Mehr zur Denkfabrik.

 

Lesen & Lernen

Tarot-Readings zum Lesen:

Mach's dir zuhause gemütlich mit deinem meditativen Tarot-Reading! Readings ansehen.

 

Mit Haut und Haar: Zur eigenen Kraft finden mit Yoga & TCM. Arbeitsbuch kaufen.


Arbeitsbuch: Meditatives Tarot

Die Symbole der Tarot-Karten mit eigener Lebenserfahrung deuten. Arbeitsbuch kaufen.

 

Inner Circle

Willkommen im Kreis:

Modernes Tarot & kreatives Yoga. 1x monatlich per E-Mail.