· 

Das Tor ins neue Jahr ::: Tarot Legung

Das Tor ins Neue Jahr: Tarot-Legung für den Jahreswechsel ::: Tarot mit Susanna
Tarot-Deck: Wild Wood Tarot

Keine Zeit im Jahr eignet sich so wunderbar fürs Träumen, Orakeln und Visioning, wie die "Nicht-Zeit" zwischen Weihnachten und Neujahr. Für 2019 habe ich eine Legung entwickelt, die sich aus bewusst gewählten und zufällig gezogenen Karten zusammensetzt. Ich liebe diese Kombination aus drei Gründen:

  • Ich erschaffe eine bewusste Verbindung zwischen meinem Leben und den Symbolen des Tarot.
  • Ich lerne die Bildwelt eines Kartendecks noch besser kennen.
  • Ich schaffe ein ermächtigende, meditative Beziehung zum Tarot und vermeide die Falle des Aberglaubens.

Du kannst mit diesem Legemuster nicht nur ein neues Kalenderjahr einläuten, sondern auch einen neuen Lebensabschnitt. Zum Beispiel ein neues Lebensjahr, die Geburt deines Kindes, einen Umzug oder Jobwechsel. Passe die Karten-Positionen gerne an deine Bedürfnisse an.

Die Kraft des bewussten Beginnens

 

Eine Freundin hat mir erzählt, dass für ihre Familie der Urlaub beginnt, sobald sie gemeinsam im Auto sitzen und nicht erst, wenn sie ankommen. Von Anfang an wird das Tempo gedrosselt und Verzögerungen mit Gelassenheit begegnet. Was sich meine Freundin vom Urlaub erhofft, bringt sie gleich zu Beginn mit: Gemächlichkeit, Humor, Entspannung, ...

 

Genau so wie meine Freundin können wir es mit allem machen, das wir starten wollen: Bringen wir die Qualität, die wir uns von einer Sache erhoffen, schon in den Beginn hinein!

 

Denn so, wie du etwas anfängst, so wird es meist auch. Schon mal bemerkt? Ein chaotischer Start in den Tag zieht einen Kometenschweif der Verwirrung nach sich. Ein gut formuliertes Ziel mit einfachen, klaren To-Do's lässt sich auch wirklich erreichen.

 

Mit diesem Reading bringst du klares Visioning für das Neue mit einem Schuss Magie zusammen.

 

 

 

Und wenn du noch mehr möchtest, habe ich tolle Workshops in Graz & Wien für dich in petto:

Das tor ins neue Jahr ::: Tarot-Legung

Du kannst für diese Legung jedes sympathische Kartendeck verwenden. Es muss kein Tarot-Deck sein.

 

Bereite dich vor, indem du innerlich und äußerlich aufräumst. Mach ein bisschen Bewegung, zünde eine Kerze an, ordne den Raum. Ich mache mir vor einem Reading gerne alle Ängste oder Befürchtungen bewusst, die ich mitbringe. So vermeide ich, unbewusste Inhalte aufs Tarot zu übertragen und meine persönliche Verantwortung wegzuwerfen.*

 

 

Halte dein Tarot-Tagebuch oder Grimoire bereit.

 

*Mehr zur Vorbereitung aufs Kartenlegen in diesem Artikel: 3 Dinge, die du wissen solltest, bevor du zum Tarot greifst

 

Das Tor ins Neue Jahr: Tarot-Legung für den Jahreswechsel ~ Meditatives Tarot mit Susanna
Das Tor: Bewusster Übergang vom Alten ins Neue

KARTE 1: FUNDAMENT DES LETZTEN JAHRES bewusst wählen

Reflektiere dein vergangenes Jahr: Was hast du erlebt, was hast du umgesetzt, was ist dir nicht gelungen? Welche Erkenntnis möchtest du dir aus dem vergangenen Jahr mitnehmen? Schreib sie auf.

 

Wähle eine Karte, deren Bilder diese Lektion für dich ideal zusammenfasst.

 

 

 

KARTE 2: MEINE ABSICHT FÜRS NEUE JAHR bewusst wählen

Reflektiere deine Pläne und Wünsche fürs kommende Jahr. Werde so klar wie nur möglich und verzichte auf vage, generische Vorsätze wie "Mehr Sport machen" oder "Weniger Stress". Das ist deine Gelegenheit, dir ganz nah zu kommen. Wer möchtest du im nächsten Jahr gerne werden? Schreibe dir deine Vision in Stichworten auf.

 

Wähle eine Karte, deren Bilder diese Absicht zusammenfasst.

 

***

 

Lege diese beiden Karten als Fundament deines Tores offen vor dich. Mische dann die verbleibenden Karten und ziehe sieben weitere verdeckt aus dem Stapel. Baue damit dein Tor, wie auf dem Bild zu sehen, von 1 bis 9 fertig.


KARTEN 3 - 6: DIE VIER QUARTALE DES JAHRES

Jetzt ist der Orakelteil dran, yeah! Je nachdem, was dir sympathischer ist, kannst du diese Karten als Tipp oder als Zukunftsblick fürs jeweilige Quartal verstehen. Wenn es dich einengt oder ängstigt, in deinen Karten eine Prognose zu sehen, dann versteh die Karte als Hinweis.

Auf welchen Lebensbereich könntest du den Fokus in diesem Quartal legen, um deine Absicht umzusetzen?

Welche Eigenschaft oder Lebenseinstellung kann dir weiterhelfen? 

 

Optional: Wenn du weiter ins Detail gehen möchtest, kannst du zu jeder Quartalskarte noch drei weitere Monatskarten dazuziehen.

 

***

 

Schreib deine Gedanken und Einfälle zu jeder Karte auf. Du kannst diese Tipps später in deinen Kalender oder ein Journal übertragen, um sie im jeweiligen Quartal immer vor Augen zu haben.

 

 

 

 

KARTE 7: DAS HÖCHSTE POTENTIAL

Diese Karte symbolisiert den Schlussstein und krönenden Abschluss deines Tores. Sie zeigt dir, welchen Einfluss deine Absicht auch auf deine unmittelbare Umgebung und die Welt als Ganzes haben kann. Ein Blick auf diese Karte kann dich motivieren, weiterzumachen. Wenn hier eine negative Karte liegt, dann betrachte sie positiv. Was kann man aus so einer Schwierigkeit lernen? Welche Stärken erwachsen daraus? Soll heißen: Dein Lebensweg kann dazu beitragen, dieses Problem fürs kollektiv zu lindern. Diese Karte ist kein konkretes To-Do, sondern eine Horizonterweiterung. Sie zeigt dir, was durch dich möglich werden möchte, indem du stetig und mutig deiner Intuition folgst.

 

 

 

 

KARTE 8: WAS ICH SEIN LASSE

Mal ehrlich, räumst du gerne auf? Ich tu es nicht - aber wenn ich's getan habe, geht es mir danach fantastisch. Diese Karte gibt dir einen Hinweis darauf, was du an der Schwelle zum neuen Jahr idealerweise zurücklassen solltest. Liegt hier eine positive Karte, dann betrachte ihren negativen Aspekt? In welcher Form verwöhnt ein solcher Erfolg, oder macht nachlässig? Du kannst es auch als eine Verhaftung an bestimmte Wünsche oder Bedürfnisse sehen, von der du dich trennen solltest.

 

Optional: Setze dich mit den Themen dieser Karte extra auseinander. Schreib auf was du loslassen möchtest und sprich es aus, wenn du diese Notiz dem Neujahrs-Feuer übergibst. Damit signalisierst du deinem Unterbewusstsein, dass du für einen Wandel wirklich bereit bist.

 

 

 

 

KARTE 9: SNEAK PEAK & ERSTER SCHRITT

Beginne das neue Jahr mit derselben Energie, die du erleben möchtest. Diese Karte gibt dir einen Hinweis darauf, was du als Erstes anpacken solltest. Das kann eine Tätigkeit (Kleine Arkana), eine Eigenschaft (Hofkarte) oder eine Lebenseinstellung (Hohe Arkana) sein. Liegt hier eine negative Karte, dann geht's natürlich nicht darum, gleich als erstes Mist zu bauen. Dein erster Schritt ist es, diese unangenehmen Dinge gleich anzupacken, um mit leichtem Gepäck und fokussiert ins neue Jahr zu starten.

Lass deiner Fantasie freien Lauf, um die Bilder dieser Karte in konkrete Aktionen zu übersetzen.

#tarotmeute @Yogasusa

Tagge deine Legung auf Instagram, um sie mit mir zu teilen! Ich bin total neugierig auf dein Tor ins Neue!


Noch mehr Visioning, Tarot & Jahresplanung

 

Du möchtest noch mehr visionäre Planung, bewusstes Beginnen und Besinnen:

 

WORKSHOPS

Dream Crafting ::: Tanz, Visioning, Tarot
Samstag, 5.1.2019 (Wien)

 

Urban Retreat "Visionary" ::: Yoga & Coaching fürs neue Jahr

Freitag, 18.1.2019 (Graz)

Freitag, 25.1.2019 (Wien)

 

 

PERSÖNLICHE READINGS

Meditatives Tarot für dich

Dein persönliches Reading verbindet Verstand & Magie in einer einzigartigen Meditation, die dich lange begleiten wird.


Tarot mit Susanna

Meditatives Tarot macht sichtbar, was dein Herz jetzt zu sagen hat und klärt die tiefere Dynamik deiner Lebensumstände.

 

Geschriebene Readings: Stilvolle Readings zum Immer-Wieder-Lesen

Tarot-Coaching eins-zu-eins: Persönliche Sitzungen

Tarot lernen: Werkzeug für Selbstcoaching und Meditation

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Inner Circle

Yoga des Lebens 🌱 5-Tageskurs

Jenseits der Matte die Essenz des Yoga im Alltag erleben. 5 Lektionen für:

 

Reinheit, Erdung, Befreiung, Sammlung, Vertrauen.

 

Melde dich kostenlos an:

Innermost Circle