Unsichtbares Yoga ~ Energie-Lenkungen für Geist & Körper

Unsichtbares Yoga: Verborgene Kräfte wecken mit Energie-Lenkungen für Yin und Restorative Übungen.

Heute möchte ich dir  zwei Energielenkungen zeigen, die du in eine bestehende Yin-Yoga-Sequenz einbauen kannst.

 

Ich nenne sie "Unsichtbares Yoga", weil das Wesentliche dabei im Verborgenen deines Körpers und Geistes passiert. Unsichtbares Yoga macht dich stark und weise. Zum Einen verfeinert es dein Körperbewusstsein. Das ist nicht nur enorm wohltuend, es führt auch im Alltag zu mehr Energie und Selbstsicherheit. Zum Anderen bringst du durch die Mischung aus körperlicher Tiefenentspannung und geistiger Konzentration deine Hirnströme in inspirierte und intuitive Zustände.

 

Und wie wird man nun zum "Yogamatten-Jedi" mit großer geistiger und körperlicher Kraft? Hier kannst du's ausprobieren!

Möge die Macht mit dir sein! 🌟


Unsichtbares Yoga: Verborgene Kräfte wecken

 

"Der Geist soll ruhen, wenn sich der Körper bewegt.

Der Körper soll ruhen, wenn sich der Geist bewegt."

 

So lautet die Empfehlung, die sowohl Yoga, als auch TCM und fernöstliche Kampfkünste ihren SchülerInnen mitgeben, um ihre Lebensenergien zu stärken und zu meistern.

 

Den stillen Geist im bewegten Körper kennen wir gut: Wenn wir physisch gefordert sind, wird auch die Stimme im Kopf schnell leiser. Aber der bewegte Geist im ruhenden Körper ist eine Erfahrung, die wir im klassischen Sport nur selten machen.

 

Wenn du ruhigere Yogaformen kennst, weißt du: Während der Körper ganz ruhig "abhängt", ist im Geist enorm viel los!

Deshalb nenne ich diese stillen Yoga-Stile auch das "Unsichtbare Yoga", denn das Wesentliche passiert dabei ganz verborgen in dir drin. Die ruhigen Yogatechniken setzen eine Gedankenkraft frei, mit der du Erlebtes verarbeiten und große Vitalität aufbauen kannst.

 

Durch die äußere Ruhe hast du z.B. im Yin Yoga die Gelegenheit, deinen Körper bis auf Zellenebene zu spüren. Dein Hirn kommt währenddessen in Zustände, die mit Kreativität, Selbstheilung und Meditation assoziiert werden.

Die Übungen

Wähle für diese Übungen deine liebste Yin- oder Restorative Yoga-Haltung und richte dich so ein, dass du etwa 2-5 Minuten darin bleibst. Du suchst noch eine Yogasequenz? Hier und hier habe ich schöne Abfolgen.

 

Du kannst aber auch im Sitzen üben (bitte nicht am Steuer!), oder abends liegend im Bett! Dir sind keine Grenzen gesetzt.

1) Alchemistische Energielenkung: Feuer & Wasser vermischen

Diese Variante ist wunderbar, um die Energielenkung mithilfe des Atems zu erlernen. Ich wähle sie als Standard in fast jeder Yin-Haltung.
Sie behebt ganz sanft das Ungleichgewicht, das wir nach einem langen Tag fühlen. Wenn dir der Schädel platzt und der Körper taub oder träge ist, tut diese Energielenkung in Kombination mit einer Asana richtig gut.
Alchemistische Energielenkung. ~ Unsichtbares Yoga: Verborgene Kräfte wecken mit Energie-Lenkungen für Yin und Restorative Übungen.
SO GEHT'S
Der Atem fließt fein und kaum hörbar durch die Nase ein und aus, jeder Atemzug ist angenehm. Pendle dich nach und nach auf einen immer ruhigeren, mühelosen Rhythmus ein.
  • Begleite den Einatem nach unten durch deine Wirbelsäule bis in den Beckenboden.
  • Folge dem Ausatem nach oben aus der Tiefe des Beckenbodens zurück zu den Nasenlöchern.
Du bringst die Hitze, die sich im Kopf gestaut hat, zurück in dein Becken.
Du bringst die Ruhe, die du in der Körpertiefe fühlst, hoch in den Kopf.
Feuer und Wasser, Himmel und Erde, Hitze und Kühle, finden zueinander und schaffen vollkommene Gesundheit.

TIPPS

Die Kraft dieser Übung liegt im ruhigen Tempo, das sich fast so anfühlt, als würdest du schlafen. Diese Atmung erschließt immer tiefere Bereiche deines Körpers. So bekommst du schnell ein Gespür für deinen Energiekörper.

2) Zentrierende Energielenkung: Mikrokosmischer Kreislauf

Diese Energielenkung stammt aus dem Taoistischen Yoga und bündelt deine Energie am Ende der Praxis. Die gesammelten Kräfte werden mithilfe des Atems und der Vorstellung in der Mittellinie des Körpers zum Kreisen gebracht. Der mikrokosmische Kreislauf hat eine stark zentrierende und klärende Wirkung auf zentrales Nervensystem und Vegetativum. Du kannst sie im abschließenden Savasana üben oder als eigene Meditation im Sitzen versuchen.
Zentrierende Energie-Lenkung. ~ Unsichtbares Yoga: Verborgene Kräfte wecken mit Energie-Lenkungen für Yin und Restorative Übungen.
SO GEHT'S
Dein Atem fließt wieder angenehm und kaum hörbar durch die Nase ein und aus. 
  • Zu Beginn lädst du deinen "Energietank" im Becken auf. Lege deine Wahrnehmung einfach in die Beckenschale, wie eine Perle in eine Muschel. Taste mit deinen inneren Sensoren das Becken in alle Richtungen ab. Wenn du es gut erfühlt hast, bist du bereit, die Energie kreisen zu lassen.
  • Einatem: Vom Steißbein über den Rücken nach oben, über das Schädeldach bis zur Mitte der Stirn. Innehalten.
  • Ausatem: von der Mitte der Stirn über die Vorderseite nach unten zurück ins Becken. Innehalten.
Übe die ersten Runden mit kurzen Pausen. Sobald es "flutscht", kannst du dazu übergehen, die Energie in einem einzigen Atemzyklus durch den Oberkörper zu führen.

Fortgeschrittene Variante: Energiezonen öffnen

Diese Variante vitalisiert die Chakras und Energiezonen entlang deiner Mittellinie. Dazu ziehst du deinen Atem in kleinen Schlucken durch die Wirbelsäule. Du wirst selbst spüren, wie weit der Weg ist, den du mit einem Atemzug zurücklegen kannst. Zum Beispiel:
Auf dem Weg nach oben (über die Rückseite) bewegst du die Energie mit dem Einatem:
  • Einatmend vom Steißbein zur Lendenwirbelsäule, Pause.
  • Einatmend von der Lendenwirbelsäule zum rückwärtigen Herzen, Pause.
Mache in kleinen Stationen immer weiter, bis du an der Stirn bist.
 
Auf dem Weg nach unten (über die Vorderseite) bewegst du Energie mit dem Ausatem:
  • Ausatmend von der Stirn zur Nasenspitze, Pause.
  • Ausatmend von der Nasenspitze zum Kehlkopf, Pause.

Und so weiter, bis du wieder im Becken angekommen bist.

Der Atem ist ein wildes Pferd

Der Atem ist ein wildes Pferd. Mit Gewalt werden wir ihn nicht zähmen können. Aber wenn wir geduldig und ruhig bleiben, und vielleicht mit einem süßen Apfel zu uns locken, werden wir bald Freundschaft mit ihm schließen und uns von ihm davontragen lassen können. 

Mit diesem Bild beschreibt B.K.S. Iyengar in seinem Buch "Licht aufs Leben" den Zugang zu allen Atemtechniken (und Energietechniken) im Yoga. Am meisten Freude machen die Energie-Lenkungen also, wenn du dein wildes Atem-Pferd mit Respekt, Geduld und Feingefühl behandelst. Dann wird es dich auch bereitwillig in sein Reich führen: Den Energiekörper.

 


Mehr Yin & Restorative Yoga

Das war ein kleiner Ausflug ins Reich des unsichtbaren Yogas! Wenn es dir gefällt, findest du hier noch mehr davon:

  • Du suchst eine schöne Übungsfolge für zuhause? Das ist "Kokon", eine Sequenz für heilsame Stille und hier eine Sequenz zum "Sorgenfasten".
  • Du lebst in Graz? Hier meine Empfehlung für erholsames Yoga mit Tiefen-Effekt: Big Relax: Yin & Restorative Yoga, Meditation.

  • Und hier noch Video-Empfehlungen: Dieser Artikel ist für Woche 1 der 21Days of OM bei Yogamehome entstanden. Wenn du noch kostenlos mitmachen willst, schau hier. Passend zum Artikel habe ich folgende Video-Empfehlungen auf Yogamehome für dich:

 

Yin Yoga für alle Lebenslagen gibt es mit Naissan Schneider und Helga Baumgartner.

 

Eine erholsame Restorative Yoga Stunde bietet Julia Mander an.

 

Yoga Nidra (Yogischen Schlaf) gibt es mit Nicola Rohner in mehreren schönen Varianten.


Yoga & Meditation mit Susanna

Belebendes Meridian Yoga, präziser Vinyasa Flow, erholsames Yin Yoga.

Yoga & Tarot-Coaching.

Gruppen

Einzelunterricht

Workshops & Wochenenden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kalender

 

Workshops & Retreats

 

Do, 31. August 2017 | Graz

Yoga Sommer Session N°2: Yoga, Tarot und Meditation - super süß & super schön, wie der Sommer!

 

Fr. 22. - So.24.9.2017 | Ennstal

Altweibersommer: Yoga & Coaching Wochenende für Frauen.

 

Alle Veranstaltungen

 

Co-Kreationen

Altweibersommer: Yoga & Coaching Retreat für Frauen. Mit Manuela Grundner und Susanna Kubarth. Mehr zum Altweibersommer.

 

Die 3 Tabus: Workshop zu den Tabus "Geld, Sexualität & Essen". Mit Manuel Harand & Susanna Kubarth. Mehr zu den 3 Tabus.

 

Denkfabrik: Think-Tank für Selbstständige. Mit Barbara Dohr & Susanna Kubarth, in Graz. Mehr zur Denkfabrik.

 

Lesen & Lernen

Tarot-Readings zum Lesen:

Mach's dir zuhause gemütlich mit deinem meditativen Tarot-Reading! Readings ansehen.

 

Mit Haut und Haar: Zur eigenen Kraft finden mit Yoga & TCM. Arbeitsbuch kaufen.


Arbeitsbuch: Meditatives Tarot

Die Symbole der Tarot-Karten mit eigener Lebenserfahrung deuten. Arbeitsbuch kaufen.

 

Inner Circle

Ein Blick hinter die Kulissen:

Modernes Tarot & kreatives Yoga. 1x monatlich per E-Mail.