Mein Yoga-Jahr: Übungen

Willkommen, 

hier findest du die monatliche Yoga-Sequenz, in die du deine persönlichen Mudras und Affirmationen integrieren kannst.

 

Du kannst jedes Foto vergrößern und abspeichern. 

 

Ich wünsche dir schöne Synchronizitäten und einen guten Monat!
Susanna

5. Ritual: Element Metall

Adler-Flow für Freiheit und eigenen Raum
Adler-Flow für Freiheit und eigenen Raum
Heilender Lungen-Laut und Mudra
Heilender Lungen-Laut und Mudra

Das zweischneidige Metall bringt uns Verbindung und Trennung (wie etwa Kabel und Messer), Stütze und Enge (z.B. Stahlträger und  Käfig). Die Energie des Metall schult also unsere Fähigkeit, zwischen Innen und Außen zu unterscheiden.

 

Es ist mit unseren empfindsamsten Organen Lunge und Haut, und mit dem Dickdarm verbunden. Ausgeprägtes Mitgefühl für unsere Umwelt UND der Mut, einfach mal drauf zu sch*** sind die Geschenke dieses Elements. Ist es gesund, schenkt es uns Freiheit und tiefe Verbundenheit.

 

Beide Abfolgen sind toll, um in den Feierabend zu segeln, die "Rüstung" abzulegen und Freiheit und tiefen Atem zu fördern.

Mehr Info und "visuelle Medizin" fürs Metall-Element findest du hier.

4. Ritual: Element Erde

Erd-Flow für Zentrierung in der Pause.
Erd-Flow für Zentrierung in der Pause.
Heilender Erd-Laut und Mudra der Fülle.
Heilender Erd-Laut und Mudra der Fülle.

Das Erd-Element regiert die Mitte unseres Körpers (Magen), unsere Zufriedenheit und Genüsse (Milz). Die Erde selbst ist neutral: Sie ernährt und trägt alle Lebewesen, ohne zwischen gut und böse zu unterscheiden. Wenn wir mit uns selbst hadern und nach Bestätigung im Außen suchen, können wir die Erde stärken. (Hier ist eine passende Tarot-Meditation zur Selbst-Vergebung.)

 

Die Erde als Element der Mitte schenkt uns die Fähigkeit, Pausen bewusst als die Momente der Verdauung und Assimilierung, des Genießens und Zentrierens zu nutzen. Sie ist in den natürlichen Übergangs-Phasen präsent: Zwischen Schlaf und Morgen, in der Mittagspause, am Übergang zwischen Arbeit und Feierabend, zwischen Abend und Schlaf... Meist essen wir in diesen Zwischenzeiten. Genießen wir doch auch diesen Moment um uns geistig-emotional zu ernähren, indem wir wahrnehmen, welche Geschenke uns die Pause heute bringt!

 

Übungs-Vorschläge: Die Übungen kannst du jederzeit machen, um deine Zufriedenheit im Jetzt zu stärken, etwas zu verdauen und Sorgen loszulassen.

Mehr Info und "visuelle Medizin" fürs Erd-Element findest du hier.

Meine Anleitung für einen "Sorgen-Detox" findest du hier.

3. Ritual: Element Feuer

Krieger-Flow: Inspiration, Fokus und Handeln verbinden.
Krieger-Flow: Inspiration, Fokus und Handeln verbinden.
Heilender Herz-Laut und Feuer-Ritual
Heilender Herz-Laut und Feuer-Ritual

2. Ritual: Element Holz

Holz-Element: Gärtner-Flow mit Mudra
Gärtner-Flow mit Mudra
Holz-Element: Meridian-Klopfen & Heilender Leberlaut
Heilender Leberlaut & Meridian-Klopfen

Wie Holz sein: Ohne Hast und ohne Ruhe beständig der inneren Sonne entgegenwachsen. An Widerständen weder zerbrechen noch verzweifeln, sondern kreativ werden. "Wie komme ich daran vorbei?", fragt sich das biegsame Holz. Schrumpfen gilt nicht! Denn jedes Pflänzchen hat eine Bestimmung: Zu werden was es ist.

Das Holz-Element beherbergt Lebensmut und Einfallsreichtum. Es steht für langfristige Planung  (Leber) und tägliche Umsetzung (Gallenblase).

 

Der Gärtner-Flow eignet sich für den Morgen oder tagsüber, um auf die Beine zu kommen und den Kreislauf anzukurbeln. Den Leberlaut kannst du jederzeit machen.

 

Wie oft üben? Bei diesen Übungen garantiert deine herzliche Absicht eine langanhaltende Wirkung. Das heißt, übe mit Regelmäßigkeit und nur so lange, wie du aufmerksam bei der Sache sein kannst. Toll sind z.B. 5 Minuten täglich.

 

Mehr Info und "visuelle Medizin" fürs Holz-Element findest du hier.

1. Ritual: Element Wasser

Erdgruß mit Mudra: So oft du willst wiederholen.
Erdgruß mit Mudra: So oft du willst wiederholen.
Heilender Laut für die Niere
Heilender Laut für die Niere

Wie Wasser sein: Den Weg des geringsten Widerstands gehen, mitfließen und den eigenen Körper vollständig bewohnen, so wie Wasser ein Gefäß ausfüllt.

 

Dieses Element beherbergt deine Tiefe und Essenz; das was dir wesentlich ist; ein innerliches Wissen, Weisheit und Vertrauen in die Wellen des Lebens.

 

Beide Übungen eignen sich für alle Tageszeiten. Variiere die Intenistät für eine aktivierende oder beruhigende Wirkung.

 

Wie oft üben? Bei diesen Übungen garantiert deine herzliche Absicht eine langanhaltende Wirkung. Das heißt, übe mit Regelmäßigkeit und nur so lange, wie du aufmerksam bei der Sache sein kannst. Toll sind z.B. 5 Minuten täglich.

 

Mehr Info und "visuelle Medizin" fürs Wasser-Element findest du hier.


Platz für Fragen oder Beobachtungen:

Kommentare: 0

Kalender

Workshops & Retreats

 

Sa. 11.11.2017 | Graz

Tarot Workshop: Meditatives Tarot lernen, Legungen entwerfen und selbstbewusst deuten.

 

Sa. 25. - So.26.11.2017 | Wien

3 Tabus: Geld, Sex & Essen. Ein Workshop mit psychologischer Astrologie, Yoga & Tarot.

 

Alle Veranstaltungen

 

Co-Kreationen

Die 3 Tabus: Workshop zu den Tabus "Geld, Sexualität & Essen". Mit Manuel Harand & Susanna Kubarth. Mehr zu den 3 Tabus.

 

Altweibersommer: Yoga & Coaching Retreat für Frauen. Mit Manuela Grundner und Susanna Kubarth. Mehr zum Altweibersommer.

 

Denkfabrik: Think-Tank für Selbstständige. Mit Barbara Dohr & Susanna Kubarth, in Graz. Mehr zur Denkfabrik.

 

Lesen & Lernen

Tarot-Readings zum Lesen:

Mach's dir zuhause gemütlich mit deinem meditativen Tarot-Reading! Readings ansehen.

 

Mit Haut und Haar: Zur eigenen Kraft finden mit Yoga & TCM. Arbeitsbuch kaufen.


Arbeitsbuch: Meditatives Tarot

Die Symbole der Tarot-Karten mit eigener Lebenserfahrung deuten. Arbeitsbuch kaufen.

 

Inner Circle

Willkommen in der Runde!

Modernes Tarot & kreatives Yoga. 1x monatlich per E-Mail.